Leistungssprektrum:
Andrologie/Kinderwunsch/Sterilisationen:

Unter das Fachgebiet der Andrologie fallen die Störungen der männlichen Reproduktionsfähigkeit, der Potenz und im weiteren Sinne auch alle Erkran- kungen des männlichen Genitale. Bei unerfülltem Kinderwunsch wird in Zusammenarbeit mit der/dem die Partnerin betreuende(n) Frauenärztin/arzt auf eine erfolgreiche Schwangerschaft hingewirkt. In manchen Fällen ist auch eine operative Gewinnung von Samenzellen zur Verwendung bei assistierten Befruchtungsmaßnahmen (In-vitro-Fertilisation IVF) angezeigt, die ambulant durchgeführt werden kann.




Viele Männer, auch schon in jüngeren Jahren, sind von Potenzstörungen be- troffen. Hierunter leidet nicht nur der Mann, sondern auch seine Partnerin. Durch eine Erhebung der Kranken- geschichte, körperlicher Untersuchung sowie spezieller Ultraschall- und Labor- untersuchungen in einer entsprechen- den Spezialsprechstunde wird eine möglichst gezielte Diagnostik und Be-
handlung angestrebt. Mit einer differen- zierten Erörterung der individuellen persönlichen Wünsche und der erho- benen medizinischen Befunde lässt sich in der Regel ein sicherer und für den Patienten und seine Partnerin gleicher- maßen befriedigender Therapieerfolg erreichen.
Bitte beachten Sie: Seit 01.01.2004 sind Diagnostik, Behandlung und Bera- tung von sexuellen Funktionsstörungen weitestgehend aus dem Leistungskata- log der gesetzlichen Krankenversiche- rung gestrichen und daher privatärztlich zu liquidieren.


Die Sterilisation beim Mann ist mit die sicherste Verhütungsmethode überhaupt. Sie ist deutlich sicherer als die "Pille" der Frau. Der Eingriff wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt. Danach sind Sie kaum beeinträchtigt und können in der Regel nach einer kurzen Kontrollunter- suchung am nächsten Tag wieder arbeiten. Auch hier gilt: mit der Gesund- heitsreform ist die Sterilisation bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung, d.h. die Kosten müssen von Ihnen getragen werden. Die Kosten betragen etwa 180 Euro für den Eingriff. Inkl. aller Nebenkosten mit Vor- und 4 geplanten Nachunter- suchungen ist im Regelfall mit knapp 500 Euro zu rechnen. Im Falle einer gewünschten Vollnarkose kommen noch Kosten für die Anästhesie von ca. 200-300 Euro hinzu. Für weitere Informationen vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin bei uns, am besten mit ihrer Frau. Wir beraten Sie gerne.

Unter www.vasektomie.ch/153/fotos_und_video.html kann man Fotos und ein Video eines schweizer Kollegen über diesen Eingriff downloaden. top